Kirche im Kiez

Kirche im Kiez

Liebe Leserin, lieber Leser,

"Suchet der Stadt Bestes", heißt es im 29. Kapitel des Prophetenbuches Jeremia. Klingt so leicht, fühlt sich in Zeiten wie diesen aber gar nicht so leicht an. Die Stadt und auch die Gesellschaft zeigen sich in zunehmenden Maß von ihrer weniger schönen Seite. Es geht ein Ruck durch Deutschland und durch die Welt. Rechtes Gedankengut wird wieder öffentlichkeitsfähig. Es schleichen sich Meinungen ein, die an den Grundpfeilern unserer Gesellschaft rütteln. An ihren Werten, dem Grundgesetz, der Menschenwürde.
Wir machen uns Sorgen.
Der 9. November steht vor der Tür. Es ist der 80. Jahrestag der Pogromnacht 1938. Dieses Novemberereignis erinnert uns noch mal in aller Deutlichkeit daran, was es zu verhindern gilt und wie sehr wir als Kirche und als Menschen dieser Gesellschaft an diesem Verhindern mitwirken müssen. Lasst uns das angehen. Lasst uns reden und mitreden. Lasst uns suchen nach dem Besten der Stadt.
(Derzeit entsteht bei uns eine Arbeitsgruppe zum Thema "Rechtsruck, was jetzt?". Wir halten Sie auf dem Laufenden - oder fragen Sie nach.)

Pfarrerin Rebecca Marquardt

(Sprechzeit: mittwochs 16.30-18.30 Uhr im Pfarrbüro und nach Vereinbarung)

 

Ab dem 15. Oktober: Das neue Programm im Emmaus-Café. Jeden Tag von 16.30 -18.00 Uhr. Kommt vorbei!

Montag: Backen, Basteln und Musizieren mit Christina. Für Kinder und Eltern.

Dienstag: Kinderchor (Anmeldung über die Küsterei) und Elterntreff.

Mittwoch: Experimentieren, probieren, basteln und kreativ sein mit Agnes. Für Kinder und Eltern.

Donnerstag: Auf einen Kaffee mit der Pfarrerin. Gespräche über Gott und die Welt.

Freitag (15.00 – 18.00 Uhr): Home-Office-Tag. Laptop einpacken und bei uns arbeiten. Mit freiem WLAN, Kaffee, Kuchen und Stadtoasenfeeling.

Für mehr Infos schaut auf unserer Facebook-Seite vorbei!